Cataract, der „Graue Star“

Trübung der Linse durch den grauen Star
Trübung der Linse durch den grauen Star

Der graue Star oder die „Katarakt“ ist die Bezeichnung für eine getrübte Augenlinse. Im Laufe des Lebens unterliegt die Linse einem natürlichen Alterungsprozess, so dass entweder die ganze Linse oder Teile davon „grau“ werden. Je nachdem, welche Anteile der Linse sich eingetrübt haben, spricht man von „Kerntrübungen“, „Schalentrübungen“ und je nach dem Stadium der Trübung von „incipienten“, „provecten“ oder „maturen“ Linsentrübungen. Entsprechend dem Befund muß der Operateur eine adäquate Operationstechnik auswählen (siehe dazu „Operation des grauen Stares“).

In den meisten Fällen liegt also eine natürliche, im Laufe des Lebens zunehmende Trübung der Linse vor, die keinerlei krankhafte Bedeutung hat. In seltenen Fällen können jedoch auch durch Krankheit (wie z.B. Diabetes mellitus und andere Stoffwechselstörungen) , nach stumpfen Traumen oder offenen Verletzungen, oder sogar angeboren Linsentrübungen entstehen oder vorliegen.Im Gegensatz zum grünen Star (siehe dazu „Grüner Star“ Glaukom), der von den Patienten nicht wahrgenommen wird und meist durch eine Routine-Untersuchung beim Augenarzt festgestellt wird, führt den Cataract-Patienten in den meisten Fällen eine Sehstörung zum Augenarzt. Bedingt durch die Trübung der Augenlinse kommt es zu charakteristischen Begleiterscheinungen, wie z.B. zunehmende Blendungsempfindlichkeit, Verschwommensehen vornehmlich in der Ferne, oder sogar eine verbesserte Lesefähigkeit, falls eine Trübung des Linsenkernes vorliegt. Durch eine gründliche Untersuchung bei Ihrem Augenarzt kann dieser exakt feststellen, welche Form des grauen Stares vorliegt, ob man mit der Operation noch abwarten kann, oder ob eine Operation schon sinnvoll ist. Im Gegensatz zu früher, wo der graue Star „reif“ sein musste, wird in der heutigen Zeit der Zeitpunkt der Operation individuell festgelegt. Z.B. wird man bei einem Patienten, der noch Auto fährt oder sogar beruflich mit dem Auto fahren muß, die Operation früher durchführen als bei einem älteren Patienten, der mit einer reduzierten Sehfähigkeit noch gut zurechtkommt und nicht auf ein gutes Sehen für das Autofahren angewiesen ist.

Die Operation des grauen Stares ist die einzig mögliche Therapieform. Der Zeitpunkt der Operation kann individuell festgelegt werden. Es gilt jedoch der Grundsatz:

keinesfalls zu spät operieren, da sonst die Vorteile der modernen Operationsmethoden nicht mehr ausgenutzt werden können.

Außerdem steigt mit zunehmender Trübung der Linse auch das Operationsrisiko. Nach einer gründlichen Untersuchung bei Ihrem Augenarzt kann je nach Befund der richtige Zeitpunkt der Operation festgestellt und mit Ihnen besprochen werden.
Die Operationsmethode der Wahl ist die Phakoemulsifikation, also die Ultraschallmethode, bei der der Linsenkern mit einem Ultraschallgerät zertrümmert, emulsifiziert wird. Diese Methode ist seit langer Zeit bewährt und wurde in den letzten Jahren so verfeinert, dass der Zugang in das Auge, also die Schnittweite immer kleiner werden konnte. Man kann mit dieser Methode bereits mit Schnittweiten von 2 mm den grauen Star entfernen.

Die neueste Entwicklung der Operationstechnik ist die Laser-Phako. Dabei wird mit Hilfe eines Lasers der Linsenkern in winzigste Teilchen zertrümmert und abgesaugt. Diese Methode kann bislang jedoch nur bei nicht zu harten Linsenkernen eingesetzt werden, sodass der Einsatzbereich für diese Methode eingeschränkt ist.Es kommt immer wieder vor, dass sehr fortgeschrittene Cataracte, sogenannte hypermature Cataracte zur Operation anstehen. In solchen Fällen, können die oben genannten Operationsarten nicht mehr eingesetzt werden. Hier muss die sogenannte extrakapsuläre Cataract-Operation durchgeführt werden. Dies ist die „alte“ Operationsmethode, bei der der gesamte Linsenkern entfernt wird. Der Nachteil bei dieser Methode liegt darin, dass der Schnitt relativ groß gewählt werden muss. Aus diesem Grunde empfehlen die Augenärzte, die Operation des grauen Stares nicht zu spät ausführen zu lassen.